CD-Tipp: Die Böttcherstraße in Bremen

An einem heißen Maitag des Jahres 1932 reist Julius Jacobi, Reporter der Nordischen Rundfunk AG (Norag) aus Hamburg, nach Bremen und macht einen Bummel durch die Böttcherstraße. Er besucht u.a. das Paula-Becker-Modersohn-Haus, den Handwerkerhof und das Haus Atlantis. Im Roselius-Haus trifft er Ludwig Roselius, den Eigentümer und Mäzen der Böttcherstraße. Die fast zweistündige Reportage wurde auf Wachsplatten aufgezeichnet und am 16. Juni 1932 Deutschland weit ausgestrahlt. Sie ist ein einmaliges Dokument früher Radiokunst und gibt Auskunft über die Böttcherstraße gegen Ende der Weimarer Republik und über das Selbstverständnis ihrer Macher.
  • Autor/-in:Christiane Schwalbe
  • Länge:3:20 Minuten
  • Datum:Donnerstag, 1. Oktober 2009
  • Sendereihe:Online | Radio Bremen
  • Status:Archivinhalt