Was muss sich nach der Bundestagswahl ändern?

Nicht genug Ausbildungsplätze, keine bezahlbaren Wohnungen für eure WG? Vor der Bundestagswahl wollten wir von euch wissen, was in Deutschland schief läuft und worum sich die Bremer Bundestagskandidaten kümmern müssen. Junge Politiker hatten 20 Sekunden Zeit, um zu antworten.


Warum dürfen wir die Tonstudios in den Freizis nicht nutzen?
Zako

In jedem Stadtteil von Bremen gibt's mindestens eine Jugendeinrichtung. Und das ist auch nötig: Über 76.000 Menschen zwischen 15 und 25 Jahren leben hier. Aber oft dürfen sie die Angebote der Freizis gar nicht voll nutzen.

Zako Real Talk [Quelle: Importer]
VideoReal Talk mit Zako

Was wollt ihr gegen Diskriminerung tun?
Onur, 19 Jahre

60 Prozent der Menschen in Deutschland denken, dass Leute hier vor allem wegen ihrer Herkunft diskriminiert werden. Dabei sind viele Vorurteile gegenüber Migranten ungerechtfertigt: Die Zahl der Flüchtlinge ist in den letzten Jahren zwar gestiegen, aber trotzdem gibt's seitdem nicht mehr Straftaten.

Importiertes Bild [Quelle: Importer]
VideoReal Talk mit Onur

Bekomme ich keine Ausbildung, weil ich aus Kattenturm bin?
Gjengis, 21 Jahre

Allein letztes Jahr gab's über 7.000 Ausbildungsplätze im Land Bremen. Davon blieben 138 unbesetzt. Genug Möglichkeiten - und trotzdem gibt's Jugendliche, die keinen Platz bekommen. Manchmal einfach nur, weil sie aus dem "falschen" Stadtteil kommen.

Real Talk Gjengis [Quelle: Bremen NEXT]
VideoReal Talk mit Gjengis

Diese Politiker haben auf eure Fragen geantwortet


Wir haben die jüngsten Kandidaten aus Bremen gefragt, was sie für euch tun wollen, wenn sie es in den Bundestag schaffen.

Real Talk Politiker [Quelle: Radio Bremen]