Red Bull Flugtag in Bremen

Der große Red Bull Flugtag kommt an die Weser! Am 1. Juli könnt ihr als NEXT-Team eure eigenen Flugobjekte auf die Rampe schicken. Eure Chance, euch in die Lüfte über Bremen zu erheben – und möglichst spektakulär im Europahafen notzuwassern.

NEXT sucht Ingeneurinnen und Bastler für den Flugtag [Quelle: Red Bull]
[Quelle: Red Bull]

Heißer Ritt auf dem Pappmaché-Huhn [Quelle: Red Bull]
[Quelle: Red Bull]

Wir sind auf der Suche nach den ultimativen NEXT-Flugexperten! Für uns startet das Team mit der abgefahrensten Flugkonstruktion – und den waghalsigsten Piloten. Dafür könnt ihr euch jetzt bewerben. Das Fluggerät wird am 1. Juli über die Red Bull Rampe katapultiert. Dann sollte es, ohne elektrischen oder motorischen Antrieb, möglichst weit fliegen, bevor es im Wasser landet. Aber es zählt nicht nur die Flugstrecke, sondern auch der Style und Ausdruck des Flugobjekts. Schickt uns eure Baupläne und Kontruktionsideen!


Kleine Historie

Das Team Bob Boys flog 13,06 Meter weit [Quelle: Red Bull]
[Quelle: Red Bull]

Der Red Bull Flugtag hob zum ersten Mal 1992 in Wien ab. Seitdem gab es kein Jahr ohne einen Red Bull Flugtag. Auf mittlerweile 159 Red Bull Flugtage in 50 Ländern mit mehr als acht Millionen Zuschauer weltweit stellten sich Flieger-Asse den Juroren.

Der weiteste Flug startete am 21. September 2013 beim Red Bull Flugtag in Long Beach (USA). 78,65 Meter flog das Team "Chicken Whisperers", die damit zu Helden der Luftfahrt wurden.


Das sind die Preise

Wahren Flugpionieren geht es in erster Linie um Ruhm und Anerkennung. Dennoch gibt es für Diejenigen, die das Publikum und die Jury mit ihrer Flugakrobatik besonders begeistern, auch beflügelnde Preise:

Bunte Kostüme [Quelle: Red Bull]
[Quelle: Red Bull]

1. Platz
Das gesamte Gewinner-Team lernt, was es heißt, am Limit zu fliegen. Bei einem Flug mit Red Bull Air Race-Pilot Matthias Dolderer

2. Platz
Nach einer exklusiven Führung durch den Hangar 7 in Salzburg wartet auf das Team ein Tandem-Fallschirmsprung

3. Platz
Für die Drittplatzierten gibt's das Körpergewicht der Crewmitglieder in Red Bull Dosen


Darauf achtet die Jury

Kreativität
Je schräger, desto besser. Bewertet wird die Originalität des Fluggeräts und der ganzen Crew.

Show
Für die Vorstellung des Teams und die Startvorbereitungen stehen jedem Team 30 Sekunden zur Verfügung. Mit eurer Showeinlage könnt ihr nicht nur das Publikum begeistern – sie wird auch von der Jury bewertet. Daher ist eine kleine Pre-Flight-Choreografie genauso wichtig wie die Auswahl eurer Musik.

Weite
Versteht sich von selbst. Man sollte die Notwasserung so lange wie möglich hinauszögern. Ihr seht: Mit Länge allein kommt man hier nicht weit!

Bei den Flugteams zählt die Kreativität [Quelle: Red Bull]
[Quelle: Red Bull]


Das müsst ihr beachten

Das Team Knorbelsair ritt auf einem Drachen in die Fluten [Quelle: Red Bull]
[Quelle: Red Bull]
  • Erlaubt sind nur selbst gebaute Fluggeräte mit den maximalen Maßen: Länge 9 m, Spannweite 9 m, Spurbreite 3 m, Höhe 3 m
  • Sie dürfen nur mechanisch mit Muskelkraft angetrieben werden
  • Das Fluggerät darf ohne Pilot nicht mehr als 200 kg wiegen
  • Das Fluggerät darf nur aus umweltfreundlichen Materialien bestehen
  • Das Fluggerät muss bereits fertig zusammengebaut auf die Startbahn kommen
  • Es ist möglich, einen Sponsor anzubringen. Dieser muss im Vorhinein abgestimmt werden. Die Sponsorfläche ist beschränkt auf 30 x 30 cm links und rechts vom Fluggerät
  • Ihr bekommt eine Startnummer zum Aufkleben. Zusätzlich muss eine Fläche von 20 x 20 cm für einen Sponsor reserviert werden
  • Die technische Abnahme erfolgt am 30. Juni ab 14 Uhr
  • Die Flugtauglichkeit des Piloten und seiner drei Helfer wird vorausgesetzt
  • Für den Flug besteht Helm- und Schwimmwestenpflicht – diese werden vor Ort zur Verfügung gestellt

Das ist verboten

Auch Oldtimer können fliegen [Quelle: Red Bull]
[Quelle: Red Bull]
  • Die Verwendung von tragenden Metallteilen
  • Es dürfen keine Materialien verwendet werden, die nach der Landung sinken könnten
  • Sämtliche Kostüme müssen so entworfen sein, dass sie sich weder im Fluggerät verheddern noch die Sicht des Piloten beeinträchtigen
  • Unzulässig sind motorgetriebene Kraftquellen, Kraftspeicher sowie Seriengeräte, wie zum Beispiel Drachenflieger, die nicht signifikant verändert werden
  • Nachwuchspiloten unter 16 Jahren kann leider keine Flugerlaubnis erteilt werden
  • Das Fluggerät darf keine Spitzen, Ecken und Kanten aufweisen
  • Der Pilot darf nicht mit dem Fluggerät verbunden sein.

So könnt ihr euch bewerben

Exotische Flugteams aus aller Welt [Quelle: Red Bull]
[Quelle: Red Bull]

Ihr solltet eine vierköpfige Crew sein - ein Pilot und drei Helfer. Überlegt euch einen Namen und einen Look. Zeichnet einen Bauplan mit eurer Flugkonstruktion. Schickt eure Mail mit dem Betreff "Flugtag" an bremennext@radiobremen.de. Einsendeschluss ist der 30. April. Wir entscheiden bis zum 1. Mai, mit welchem Team wir in die Challenge gehen. Die heiße Bauphase beginnt am 11. Mai. Dann habt ihr Zeit, euer Flugobjekt in die Realität umzusetzen. Am 30. Juni folgt die technische Abnahme. Jetzt solltet ihr perfekt vorbereitet sein für eure Performance.


Dieses Thema im Programm: Bremen NEXT, 14.04.2018, 10 Uhr bis zum Tag der Veranstaltung