Sonntag, 22. Oktober 2017
Quelle: http://www.radiobremen.de/bremenvier/events/ueberblick/popolski120.html

Pawel Popolski [Quelle: Revue] Lupe

Pawel Popolski räumt erneut mit Missverständnissen und Irrtümern auf.

15.05. 20:00 UHR | Fritz Bremen

Pawel Popolski

Irgendwie schafft der großartige Musiker, Komponist und Satiriker Achim Hagemann es immer wieder, die Popolski-Geschichte amüsant und kurzweilig weiter zu erzählen. Jetzt ist er, also Pawel Popolski, unterwegs auf Polka-Lesereise. Sein Live-Programm hat den wunderbaren Titel "Der wissen der Wenigste…".


Pawel beleuchtet die Geschichte der populären Musik und erinnert daran, dass sein Vorfahren Piotrek Popolski vor mehr als 100 Jahren die Popolski-Musik erfunden hat, die später einfach nur als Pop-Musik bezeichnet wurde. Und Pawel weist immer wieder darauf hin, dass fast alle Welt-Hits aus vielen, vielen Jahrzehnten im Grunde auf die Musik seines Vorfahren zurückgehen.


Pawel Popolski: Der polnische Musik-Wahnsinn

Die Polka-Lesereise räumt nun noch mit weiteren Missverständnissen und Irrtümern auf. Unter anderem wird auch die Geschichte der Raps-Musik erzählt. Achim Hagemann kann bei seinen Ausführungen zurückgreifen auf ein Buch, das man durchaus als unverzichtbares Standardwerk bezeichnen kann. Titel: "Der Familie Popolski". Untertitel: "Von gestohlenen Triumphen, historischen Momenten und polnischer Lebensfreude".


Der polnische Musik-Wahnsinn hat einen Namen: Pawel Popolski. Und der würde sich freuen, wenn nicht nur musikhistorisch interessierte Menschen vorbeikommen. Und allen, die neugierig geworden sind, möchte er gerne folgendes mitteilen: "Die vom Volkaüberwachungsverein (PÜV) vorgeschriebene Wodka-Pause wird natürlich eingehalten.- Nastruvko!" 


Fritz Bremen
Herdentorsteinweg 39, 28195 Bremen



 


ON AIR
am Mikro:
Sendung:

Vorher lief:
Jetzt läuft:
Gleich läuft:
 

Bei Bremen Vier suchen:

Musiktitel suchen:

Tag: Zeit: :

 






Bild:

 
 
Telefon 0421-246-666
 
 
 
Torhupe