Montag, 23. Oktober 2017

Philipp Dittberner: Jede Nacht


Mit seiner Musik irgendwo zwischen Singer/Songwriter und Pop war Philipp Dittberner einer der erfolgreichsten deutschen Newcomer 2015. "Wolke 4" holte dreifach Gold und bescherte ihm zwei Echo-Nominierungen. Nicht schlecht für den gelernten Physiotherapeuten, der seine Musik bis zu dem Zeitpunkt ohne große Marketing-Maschinerie nur auf soundcloud veröffentlichte. Jetzt setzt er mit seinem Mix aus Melancholie und Euphorie zur zweiten Charts-Offensive an.






Und das Rezept bleibt dasselbe: leicht, entspannt und trotzdem emotional. Der Titelsong "Jede Nacht", in dem er von Rapper Chima Ede unterstützt wird, ist eines von vielen Beispielen für die scheinbare Rastlosigkeit, die Philipp Dittberner auf seinem Album verfolgt: "Guten Morgen Abenteuer, ich hab' mich gut eingelebt / Uns gefunden, raus gefunden, unsere Zeit kam wohl zu spät." Ist das nun optimistisch oder pessimistisch zu verstehen? Philipp Dittberner wählt den Mittelweg: "Ich glaube, ich habe einen sehr realistischen Blick aufs Leben. Wenn ich meine Melancholie in meiner Kunst und Musik auslebe, heißt das nicht, dass ich irgendwie depressiv den ganzen Tag im Dunkeln in meinem kleinen Kabuff sitze und Lieder schreibe. Ich bin schon ein optimistischer Mensch." Dann ist ja gut!








Mehr Musik:






 



ON AIR
am Mikro:
Sendung:

Vorher lief:
Jetzt läuft:
Gleich läuft:
 

Bei Bremen Vier suchen:

Musiktitel suchen:

Tag: Zeit: :

 






Bild:

 
 
Telefon 0421-246-666
 
 
Torhupe