Sonntag, 17. Dezember 2017

Die besten Fahrrad-Touren im Bremen-Vier-Land


Das Fahrrad wird 2017 sage und schreibe 200 Jahre alt! In unserer Top-Fahrradregion rund um Bremen lässt sich dieses Jubiläum wunderbar mit tollen Radtouren begehen. Wir haben mit Hilfe des ADFC Routen für Naturliebhaber, Familien, Sportler und Faulenzer ausgekundschaftet.



 

Naturliebhabertour

  • Vorbei an Parkanlagen, Feldern und Flüssen ins Naturschutzgebiet
  • Start und Ende: Hauptbahnhof Bremen
  • Länge: 60 km



Naturliebhabertour


Bei der Fahrradtour für Naturliebhaber lässt man die Stadt schnell hinter sich: Vom Bahnhof fährt man in ca. fünf Minuten zum Bürgerpark - der Erholungsoase Bremens. Hier folgt man dem Torfkanal, der einen direkt ins schöne Blockland führt. Weiter geht's am Kuhgrabensee vorbei, durch die Wümmewiesen bis nach Falkenberg. Man sollte auf jeden Fall für einmalige Fauna und Flora den Fotoapparat und das Fernglas mitnehmen.


Von Falkenberg führt die Tour über Worphausen zur historische Worpsweder Mühle und weiter nach Neu-Helgoland an der Hamme. Wer Lust hat, macht eine Fahrt auf der Hamme mit einem alten Torfkahn. Durch das Naturschutzgebiet Breites Wasser geht es schließlich zum Hofcafé Brinkhof mit leckeren selbstgefertigten Torten.


Der Rückweg erfolgt über die Felder östlich von Osterholz-Scharmbeck, über die Hamme bis zur Wümme. Am südlichen Ufer fährt man entlang der kleinen Wümme zurück ins Blockland. Von dort geht es vorbei am Waller See durch Walle und Findorff bis zurück zum Bremer Hauptbahnhof.


 

Familientour

  • actionreiche Fahrradtour zum Kinderbauernhof Tenever
  • Start und Ende: Berliner Freiheit
  • Länge: 14 km



Familientour


Startpunkt der Familientour ist die Berliner Freiheit, hinter dem Aalto-Hochhaus am Vahrer See. Von dort geht es zum Kinderbauernhof in Osterholz-Tenever. Während der Strecke locken bereits einige Spielplätze als Rastmöglichkeiten. Auf dem Bauernhof selbst gibt es dann viele Tiere zu bestaunen und Spielgeräte zum Ausprobieren.


Auch der Rückweg führt an spannenden Stationen für Jung und Alt vorbei. Zunächst kommt man zur Oberneulander Mühle, in deren Museum man lernen kann, wie aus Getreide Mehl gemacht wird. Weiter geht es zum Achterdieksee. Hier kann bei gutem Wetter am Strand gebadet werden. Die Rundtour endet wieder bei der Berliner Freiheit, wo man den Tag mit einer Kugel Eis ausklingen lassen kann.


 

Sportlertour

  • Sportliche Rundtour mit pittoresker Erholungspause
  • Start und Ende: Hauptbahnhof Bremen
  • Länge: 80 km



Sportlertour


Bei der sportlichen Tour geht es zügig auf guten und ruhigen Wegen durch die Gärten in Walle, Gröpelingen und Oslebshausen bis Burg, danach weiter am Lesumer Deich bis kurz vor Vegesack. Von dort führt der Weg entlang der Weser, an der Halbinsel Harriersand vorbei auf den ausgeschilderten Fernweg TEWA bis nach Offenwarden. Sehenswert auf dem Hinweg ist unter anderem die Mühle in Aschwarden. Die Strecke ist überwiegend asphaltiert und bietet so die Möglichkeit, ordentlich Tempo zu machen.


Auf halber Strecke lädt die Villa Offenwarden zu einer Pause ein. Das hübsche alte Haus ist ein Café mit historischer Inneneinrichtung. Der Rückweg führt übers Land, vorbei an Schwanewede. Ab Bremen-Burg kann der gleiche Weg bis zum Hauptbahnhof eingeschlagen werden wie auf dem Hinweg.


 

Faulenzertour

  • Entspannte Rundtour mit Picknick- und Bademöglichkeiten
  • Start und Ende: Hauptbahnhof Bremen
  • Länge: 25 km



Faulenzertour


Die Faulenzertour führt im gemütlichen Tempo entlang der Weser in den Süden Bremens.  Auf jeden Fall sollte man eine Decke und Badezeug mitnehmen. Auf den vielen Wiesen kann man entspannt auf der Decke liegen und vor sich hinträumen. Egal ob Freibad, Badesee, Weser oder Ochtum - das kühle Nass erfrischt an vielen Stellen der Strecke.


Hinter dem Weserstadion mit dem Werder-Bremen-Wuseum wird die Weser am beeindruckenden Weserwehr gekreuzt. Im Süden geht es dann entlang der Ochtum bis hin zum Flughafen. Hier bekommt man Fernweh und schaut den Flugzeugen beim Starten und Landen zu.


Wer statt eines Picknicks lieber einkehren möchte, hat die Möglichkeit, zum Abschluss der Tour eins der zahlreichen Restaurants oder Cafés der Innenstadt  zu besuchen. Auch entlang der Strecke laden verschiedene Einkehrmöglichkeiten zu einer Pause ein, wie das Paulaners am Weserwehr.


Die Tour lässt sich jederzeit abkürzen.


 

Thema im Programm: Bremen Vier, 4. Mai 2017, 10:10 Uhr



 



ON AIR
am Mikro:
Sendung:

Vorher lief:
Jetzt läuft:
Gleich läuft:
 

Bei Bremen Vier suchen:

Musiktitel suchen:

Tag: Zeit: :

 






Bild:

 
 
Telefon 0421-246-666
 
 
Torhupe