Mittwoch, 3. September 2014
Beladener Grünkohl-Bollerwagen [Quelle: Radio Bremen] Lupe

Zu einer Kohltour gehören nicht nur ausgeklügelte Spielchen, sondern natürlich auch ein Bollerwagen!

Kohltourzeit: Spiele für die Tour

Teebeutelweitwurf, Fernglaslaufen, Füßeheben...

In Bremen und umzu gibt es wahrscheinlich nur eine verschwindend geringe Anzahl von Menschen, die tatsächlich noch keine gemacht haben und die nicht wissen, wovon wir reden: Kohltouren! Man nehme: lange Unterhosen, Schnapsgläser am Band, einen überladenen Bollerwagen voll mit flüssigen Leckereien und ein paar Freunde. Außerdem unerlässlich währenddessen: lustige Kohltourspiele!


Eine Kohltour zeichnet aus, dass Menschen völlig wetter- und einigermaßen zielunabhängig, vor allem aber in einer wunderbaren Stimmung zwischen ausgelassen und albern mit Bollerwagen übers Land ziehen, sich bei lustigen Spielchen warmtrinken und abschließend zu einem zünftigen Grün- beziehungsweise Braunkohlessen einkehren.


Und die Spielchen sind nicht unwesentlicher Bestandteil einer Tour. Wir hatten euch gebeten, uns per Studiobutton oder über Facebook eure Lieblings-Kohltourspiele zu verraten. Vielen Dank für eure vielen kreativen Vorschläge! Einige davon haben wir hier für euch aufgelistet.


Die besten Spiele für eine gelungene Tour:

Fettes Brot beim Teebeutelweitwurf [Quelle: Radio Bremen]

Teebeutelweitwurf
"Man nehme den Teebeutel in den Mund und versuche, diesen so weit wie möglich zu werfen." (Jenny über Facebook)

Wie kohltourfest Fettes Brot sind, hat Malte Janssen mal getestet: Auf dem Foto rechts seht ihr König Boris & Co beim Teebeutelweitwurf!

 

Klorollenstechen
"Man nehme zwei Pümpel und vier Klorollen. Man bilde zwei Teams. Einer vom Team stellt sich 20 Meter entfernt mit der Klorolle zwischen den Beinen auf. Der andere steckt den Pümpel so zwischen die Beine, dass die rote Saugglocke hinten rausschaut. Dann wird losgelaufen. Der Stiel muss in die Klorolle. Dann schnell wechseln und zurück. Da wartet die nächste Rolle usw." (Timo über Facebook)

 

Kuli einfädeln auf einer Grünkohltour [Quelle: privat, Bernadette Hasenkamp]

Gar nicht so einfach!

Kuli einfädeln
"Einen Kuli an ein langes Band binden, so dass er gerade runterhängt. Das Band um die Taille binden. Der Stift sollte dabei auf Kniehöhe hängen. Dann wird der Kuli ohne Zuhilfenahme der Hände in eine auf dem Boden stehende Bierflasche eingefädelt. Sieht urkomisch aus." (Marina über Facebook)

 

Semmelbröselsingen
"Löffel mit Paniermehl in den Mund und "Hänschen klein" versuchen laut zu singen. Unbedingt Foto machen. Gerade in der Dämmerung mit Blitzlicht Hammer!!!" (Henric über Facebook)

 

Erbsenkloppen
"Wir hatten ein Stück von einem Plastikfallrohr, eine Erbse und einen Holzhammer (Kinderspielzeug) mit, die Erbse wird oben reingesteckt, wenn sie unten rausschießt, soll sie mit dem Hammer erwischt werden, nicht einfach, mit sechs Feiglingen im Hirn fast unmöglich! Sehr lustig!!!" (Daniela über Facebook)

 

Wolldeckenspiel
"Gruppe wird in zwei Mannschaften aufgeteilt. Jede Gruppe stellt sich auf eine Wolldecke und diese muss dann umgedreht werden, ohne dass jemand den Boden berührt. (Lena aus Oldenburg über Studiobutton)

 

Haferflocken weitergeben
"Hier wird die Kohlgesellschaft ebenfalls in zwei Mannschaften geteilt. Die ersten Beiden bekommen einen Pappbecher auf den Kopf gebunden. Der erste Becher wird mit Haferflocken gefüllt. Dieses wird in den nächsten auf den Kopf gebundenen Becher gefüllt. Möglichst, ohne Haferflocken zu verlieren. Der Becher des ersten wird an den Nächsten weitergegeben. Das zieht sich durch, bis eine Mannschaft zuerst fertig ist." (Lena aus Oldenburg über Studiobutton)

 

Füße hoch
Sobald der/ die amtierende Kohlkönig/ Köhlkönigin in eine Trillerpfeife bläst, darf kein Fuß mehr den Boden berühren. Der Pfeifer zählt einen Countdown, wer bis dahin nicht die Füße oben hat, muss trinken. (Mareike aus Bremen über Studiobutton und Ekir über Facebook)

 

Fernlaufen
"Mit Kreide einen Parkour auf den Boden malen und mit einem Fernglas, in das man von der anderen Seite schaut, dem Parkour folgen." (Timo über Facebook)

 

Galgentrinken
"Man halte mit beiden Händen einen Galgen auf dem Rücken (ist aus ein paar Brettern leicht zusammengeschustert), baumelt ein Fläschchen Kurzen ans Band vorn dran und muss den dann nur mit Hilfe des Mundes leeren." (Marieke über Facebook)

 

Hilke beim Wärmflaschenweitwurf [Quelle: privat]

Hilke am Blockländer Deich beim Wärmflaschenweitwurf

Wärmflaschenwerfen
"Wärmflasche (Pülli) schmeißen (mit Wasser oder Sand gefüllt), zwei Teams bilden und wer weniger Schüsse bis zum Ziel braucht, hat gewonnen, vergleichbar mit dem Boßeln in Ostfriesland. Haben wir gerade am letzten Wochenende auf dem Blockländer Deich gemacht, war total witzig." (Hilke über Facebook)

 

Elefantenrennen
"Zwei gleichgroße Gruppen. Man stellt sich hintereinander. Der Vorderste steckt seinen rechten Arm durch die Beine nach hinten. Der Hintermann nimmt mit seiner linken Hand die Hand vom Vordermann und steckt wiederrum seine rechte Hand durch seine Beine nach hinten. Das geht so weiter bis jeder in der Schlange eine Hand hält. Wenn beide Gruppen dies getan haben, gibt der Spielleiter den Startschuss und die beiden Teams müssen gegeneinander eine fiktive Strecke wettlaufe, ohne die Hände loszulassen. Großartig!" (Timo über Facebook)

 

Luftballontreten
"Jedem Kohlfahrtfahrer werden drei Luftballons ans Bein gebunden, diese müssen dann gegenseitig zertreten werden. Wer zuletzt noch Ballons übrig hat, wird neuer Kohlkönig/ Kohlkönigin. (Lena aus Oldenburg über Studiobutton)

 

Löffelspiel
"Männer gegen Frauen, jedes Team bekommt einen Löffel mit Band dran. Alle Teamer stehen nebeneinander und müssen nun so schnell wie möglich vom Ersten durch den Ärmel über Pullover durch das Hosenbein zum Nächsten den Löffel schieben, bis der Löffel bei dem Letzten ankommt und das ganze Team mit einem Faden verbunden ist. Wenn es kalt ist, werden die Leute mit offener Hose und Jacke sehr zügig arbeiten, um Erster zu sein." (Angelika über Facebook)

 

Teddyküssen
"Alle stellen sich im Kreis auf. Dann wird ein Teddybär rumgegeben, den jeder irgendwo küssen muss. Wenn er einmal rum ist, muss jeder seinen linken oder rechten Nachbarn auf dieselbe Stelle küssen. Ein Spiel, welches man bevorzugt gegen Ende der Tour spielen sollte - des promillebedingten Unterhaltungsfaktors wegen." (Verena Isabelle über Facebook)

 

Flaschendrehen
"Zwei Teams und dann in gebeugter Haltung sechs- bis zehnmal um die Flasche und dann versuchen, ins Ziel zu laufen." (Doreen über Facebook)

 

Lieder gurgeln
"Man nehme eine Flasche Schnaps und eine Flasche Wasser. Dann werden zwei Gruppen gebildet und jede Gruppe überlegt sich drei Lieder und drei Freiwillige. Diese müssen dann die Lieder der anderen Gruppe gurgeln und die Gruppe muss sie erraten. Gurgeln mit Schnaps gibt zwei Punkte, mit Wasser einen Punkt bei richtig erratenen Liedern." (Anna über Facebook)

 

Dosenploppen
Nehmt eine leere Chipsdose zwischen die Knie und versucht, den Deckel durch Kniedruck "abzuploppen". "Da, wo der Deckel landet, muss der Nächste aus dem Team 'ploppen'. Macht Spass, sieht ulkig aus und ist gar nicht so einfach." (Anja über Facebook)

 

Nudeleinfädeln
"Eine Gruppe bekommt Makkaroni und eine Gruppe bekommt Spaghetti, und dann müssen die Spaghetti in die Makkaroni. Natürlich nur ungekochte Nudeln und man hat die Nudeln im Mund und nicht in der Hand. Am lustigsten bei gemischten Gruppen und nicht mit dem eigenen Partner......" (Claudia über Facebook)

 

Pappenlaufen
"Pappen mitnehmen (zwei mehr als Teilnehmer), zwei Teams bilden, und dann müssen sie eine gewisse Strecke auf den Pappen stehend zurücklegen, indem die hinterste Pappe wieder nach vorn gegeben wird. Wer verliert, trinkt und wer den Boden berührt, auch." (Björn über Facebook)

 

Handfegerweitwurf
"Man nehme einen kleinen Handbesen und wirft diesen zwischen den Beinen, über den Rücken nach vorne weg. Zwei Teams, wer zuerst ins Ziel kommt, gewinnt. Nicht selten fliegt der Handbesen nach hinten weg oder scheitert am Hintern." (Timo über Facebook)

 

Boßeln
Natürlich darf der Klassiker nicht fehlen, auch, weil er vielfach Grundlage für die Kohltourspiele ist: das Boßeln! Eine Kugel wird mit möglichst wenig Würfen über eine festgelegte Strecke geworfen.

 

Wenn ihr euch die zu fortgeschrittener Stunde etwas umfangreichen Spielregeln nicht merken könnt, könnt ihr euch die Spieleliste entweder als PDF ausdrucken oder euch einfach neue lustige Spiele erfinden.






 


ON AIR
am Mikro:
Sendung:

Vorher lief:
Jetzt läuft:
Gleich läuft:
 
 

Bei Bremen Vier suchen:

Musiktitel suchen:

Tag: Zeit: :

 






Bild:

 
 
Torhupe