Die tragische Geschichte des Bildhauers Otakar Svec

Im Rahmen des "Globale Festivals" gibt es eine deutsche Erstaufführung in Bremen. "Kein Mensch" ist eine Oper des tschechischen Komponisten Jiri Kaderabek. Die Produktion ist eine Zusammenarbeit des Bremer Theaters mit dem Prager Nationaltheater. Erzählt wird die Geschichte des tschechischen Bildhauers Otakar Svec und des von ihm geschaffenen Stalin-Denkmals in Prag. Das Monument war die letzte Arbeit des Künstlers, der tragisch endete. Ebenso wie seine Frau. Bei Bremen Zwei schilderte die Regisseurin der Aufführung, Katharina Schmitt, die Geschichte der Oper.
  • Autor/-in:Kristin Hunfeld
  • Länge:8:09 Minuten
  • Sendereihe:Bremen Zwei |
Mehr zum Thema: