Pop-Pianisten

Klavier pur – in der klassischen Musik ist das seit eh und je eine Selbstverständlichkeit. Auch die Jazz-Welt hat längst eine Piano-Solo-Tradition entwickelt. Nach und nach etabliert sich dieses Prinzip nun auch in der Popwelt. Stimmungsvoller Flügel-Wohlklang, gefällige Melodien, ein ruhiger Fluss: solche Muster erfreuen sich unter Pop-Genießern zunehmender Beliebtheit. Entsprechend tauchen auf dem Musikmarkt mehr und mehr Produktionen relativ junger, von Popmusik bewegter Tasten-KünstlerInnen auf, die allein am Klavier sitzen oder für Solo-Piano komponieren: von Nils Frahm über Federico Albanese bis zu James Heather. Dazu finden auch Klavier-Versionen von Rock- und Pop-Nummern immer mehr Fans.
  • Autor/-in:Arne Schumacher
  • Länge:5:13 Minuten
  • Datum:Donnerstag, 17. August 2017
  • Sendereihe:Bremen Zwei | Nordwestradio
  • Beitragsreihe:Popkultur