Krater auf Wangerooge

Wer schon einmal auf Wangerooge war, hat dort vielleicht die zahlreichen runden Wasserlöcher registriert. Schon auf der Zugfahrt vom Fähranleger ins Dorf kann man rechts und links der Bahnlinie zahlreiche dieser kleinen runden Tümpel sehen. Es sind Bombenkrater, die Spuren eines der letzten großen Bombenangriffe im zweiten Weltkrieg, zwei Wochen vor Kriegsende. 480 britische, französische und kanadische Bomber mit dem Angriffsziel Wangerooge.
  • Autor/-in:Stefan Pulß
  • Länge:4:49 Minuten
  • Datum:Sonntag, 1. Oktober 2017
  • Sendereihe:Mare Radio | Bremen Zwei

  • Download (rechte Maustaste)