Maori-Gebeine an Neuseeland übergeben

Im Jahr 2013 fragte das Te Papa-Museum in Wellington, Neuseeland, beim Bremer Übersee Museum an: Was habt ihr an menschlichen Überresten aus unserer Heimat? Die Antwort war: Wohl die Knochen von 44 Maori und Moriori, die der Gründungsdirektor des Übersee Museums, Hugo Schauinsland, entweder selbst ausgegraben oder käuflich erworben hatte. Nach einer feierlichen Zeremonie werden die Knochen jetzt in ihre Heimat zurückgebracht.
  • Länge:3:01 Minuten
  • Datum:Freitag, 19. Mai 2017
  • Sendereihe:buten un binnen | regionalmagazin | RB TV