Die Bremer Suppenengel

Seit 20 Jahre gibt es die Bremer Suppenengel, 200 Obdachlose nehmen das Angebot war.  Vier Mal in der Woche kochen und verteilen die Suppenengel frische Suppe, Salate, belegte Brote und Kaffee. Morgens wird gekocht und ab mittags wird das Essen an verschiedenen Stellen in der Bremer Innenstadt ausgegeben. Am Bahnhofsvorplatz ist eine der Ausgabestellen, dort ist Geschäftsführer  Peter Valtink anzutreffen. "Die Leute vertrauen uns," sagt er. Die Suppenengel helfen auch bei Behördengängen oder Arztbesuchen. Auch nach der Aktionswoche sind Helfer bei den Suppenengeln immer erwünscht, so Valtink.
  • Autor/-in:Wolfgang Loock
  • Länge:2:57 Minuten
  • Datum:Freitag, 21. April 2017
  • Sendereihe:Nordwestradio