Klarträumen zur Trauma-Bewältigung

Haben Sie sich schon mal vorgenommen, von einer bestimmten Sache zu träumen? – Schwer vorstellbar. Aber nicht unmöglich. Es gibt eine Möglichkeit, Einfluss auszuüben auf das, was man träumt. Klarträumen nennt man diese Fähigkeit. Ursula Voss, Psychologin und Schlaf-Forscherin erklärt, worin der Unterschied zwischen "normalem Träumen" und "Klarträumen" besteht.
  • Autor/-in:Ursula Voss;Stefan Pulß
  • Länge:3:41 Minuten
  • Datum:Donnerstag, 25. Mai 2017
  • Sendereihe:Sondersendung | Nordwestradio