Luchs September 2016 - Mehrnousch Zaeri-Esfahani: 33 Bogen und ein Teehaus

Der Kinder-und-Jugendbuchpreis "Luchs", gemeinsam vergeben von Radio Bremen und der ZEIT, geht im Monat September 2016 an Mehrnousch Zaeri-Esfahani. Im Jahr 1985 kam die Autorin als Zehnjährige mit ihrer Familie aus dem Iran über die Türkei nach Deutschland. Sie studierte hier Sozialpädagogik und ist seit vielen Jahren in der Betreuung von Flüchtlingen und Asylsuchenden tätig. Den Luchs erhält  Mehrnousch Zaeri-Esfahani für ihre Autobiografie "33 Bogen und ein Teehaus". Ein Buch über das Leben im Iran und die Flucht vor der Willkürherrschaft des Mullah-Regimes. Katrin Krämer hat sich mit Esther Willbrandt darüber unterhalten.
  • Autor/-in:Katrin Kärmer
  • Länge:6:15 Minuten
  • Datum:Sonntag, 11. September 2016
  • Sendereihe:Buchpiloten | Nordwestradio