Anton Leitner

Anton G. Leitner ließ Gedichte auf Brötchentüten drucken – Auflage eine Million – oder auf Weinetiketten. Mit ihm schafft es die Lyrik bis in Talkrunden und die Abendnachrichten. Kein Mensch weiß, wie er es neben der Publicity-Show für die Poesie noch schaffte, ein paar Dutzend Anthologien herauszugeben und sechs eigene Bände zu schreiben. In der Gesprächszeit erzählt Anton G. Leitner vom Lebenselexier Lyrik - davon, wie es ihm gelang, dass selbst der Papst Gedichte lieferte, und was die Poesie so sexy macht. Nordwestradio-Redakteurin Silke Behl sprach mir Anton Leitner.
  • Autor/-in:Behl Silke
  • Länge:40:39 Minuten
  • Datum:Sonntag, 2. Oktober 2011
  • Sendereihe:Gesprächszeit | Nordwestradio
  • Status:Archivinhalt