Tansanias religiöse Identität

Etwa 45 Millionen Menschen leben Tansania. Muslime, Christen und Angehörige von Stammesreligionen halten sich mit je einem Drittel in etwa die Waage. Die christlichen Siedlungsgebiete liegen in unterschiedlichen Regionen. Seit Ende der 1990er Jahre gibt es vermehrt Konflikte zwischen den Religionsgemeinschaften, islamistisch-fundamentalistisch motivierte Anschläge gehören dazu. Wie sehen Christen ihre Identität heute in diesem Spannungsfeld? Sven Weniger und Michael Marek haben in Daressalam recherchiert, der größten Stadt Tansanias, und dort unter anderem mit Vertretern der protestantisch-lutherischen Kirche gesprochen, deren Gründung auf die deutsche Kolonialzeit zurückgeht.
  • Autor/-in:Michael Marek
  • Länge:7:44 Minuten
  • Datum:Sonntag, 14. Mai 2017
  • Sendereihe:Glauben und Wissen | Nordwestradio

  • Download (rechte Maustaste)