Die Sternwarte in Greenwich

Im Hof des "Royal Observatory", der Königlichen Sternwarte im englischen Greenwich, drängeln sich zu jeder Tageszeit die Besucher. Sie alle haben nur einen Wunsch: einmal auf dem Null-Meridian der Welt zu stehen, der sich hier befindet. Auf jenem Punkt, der den Erdball in zwei Hemisphären teilt. Mindestens genauso sehenswert ist das Museum der Sternwarte, das eine Ausstellung zur Geschichte der Astronomie- und Navigationswerkzeuge beherbergt. Glanzstücke der Sammlung sind die legendären Chronometer des Uhrmachers John Harrison aus dem 18. Jahrhundert, mit deren Hilfe erstmals genaue Positionsbestimmung in der Seefahrt möglich geworden sind. Mechthild Müser hat für Mare Radio diesem "Tempel der Zeitmessung" einen Besuch abgestattet.
  • Autor/-in:Mechthild Müser
  • Länge:6:20 Minuten
  • Datum:Freitag, 25. März 2016
  • Sendereihe:Mare Radio | Nordwestradio

  • Download (rechte Maustaste)