Reydan Weiss

Geboren in Istanbul und aufgewachsen in Jordanien, wurde Reydan Weiss nach Ausbruch des "Sechs-Tage-Kriegs" von ihren Eltern nach Deutschland geschickt. Mit ihrem Mann baute sie eine erfolgreiche Projekt-Entwicklungsfirma auf – und entdeckte ihr Interesse für Kunst. Zu ihrem 66. Geburtstag im vergangenen Jahr wollte sich Reydan Weiss selbst ein Geschenk machen und beauftragte ihren Kurator, sich doch einmal nach einem passenden Museum für eine Präsentation ihrer Sammlung umzusehen. Jetzt ist diese bis Februar 2017 in der Bremer Weserburg zu sehen
  • Autor/-in:Silke Hennig
  • Länge:32:27 Minuten
  • Datum:Sonntag, 22. Mai 2016
  • Sendereihe:2 nach 1 | Nordwestradio

  • Download (rechte Maustaste)