Samstag, 20. September 2014

Der Radio-Bremen-Schul-Check

Vom 8. bis zum 19. April 2013 konnten Schüler, Eltern und Lehrer über die Bremer Bildungspolitik diskutieren und sich am Schul-Check auf radiobremen.de beteiligen. Wir wollten wissen, wo es gut läuft und wo der Schuh drückt. Mehr dazu hier im Dossier!

Bremen bleibt Schlusslicht

Eine Schultafel, auf der "Bremer Bildung" steht, daneben eine rote Laterne [Quelle: Radio Bremen]

Zehn Jahre ist es her, dass dem Bremer Schulsystem die denkbar schlechteste Note ausgestellt wurde. Seitdem jagt zwar eine Reform die nächste, am Ergebnis aber hat das bisher nicht viel geändert. Der Stadtstaat landet dennoch im Bildungsvergleich aller Bundesländer immer wieder auf dem letzten Platz. Mehr...

Antworten von Bremens Bildungssenatoren

Türbeschriftung "Die Senatorin für Bildung und Wissenschaft" [Quelle: Radio Bremen]

Wie bewerten die verantwortlichen Politiker die Bremer Bildungspolitik? Radio Bremen hat dazu ehemalige Bremer Bildungssenatoren befragt. Die Antworten von Moritz Thape, Bringfriede Kahrs und Henning Scherf und Horst von Hassel (alle SPD) können Sie hier nachlesen. Mehr...

Viele Fragen bleiben offen

Tafel mit Aufschrift "Schul-Check - Danke!" [Quelle: Radio Bremen]

Nun sind wir offline, der Schul-Check ist nach gut zwei Wochen zu Ende gegangen – und wir müssen, nein, wir wollen uns bedanken, und zwar sehr herzlich! Rund 270 Kommentare und Bewertungen sind bei uns eingegangen. "Danke!" sagt stellvertretend Radio-Bremen-Redakteur Jochen Grabler und zieht Bilanz. Mehr...

Schul-Check-Team

Wollen Sie uns etwas mitteilen, ihre Anregungen loswerden oder Fragen zum Schul-Check stellen, dann schicken Sie uns einfache eine E-Mail an recherche@radiobremen.de!

Willi Lemke (SPD)

Willi Lemke am Schreibtisch [Quelle: Radio Bremen]

Für die schlechten Pisa-Ergebnisse bekam er quasi einen "Blauen Brief". Denn viele Bremer Schüler können nicht gut lesen und hinken auch in den naturwissenschaftlichen Fächern ein Schuljahr hinterher. Allein am Geld könne es aber nicht liegen, da ist sich der Senator sicher. Mehr...

Bringfriede Kahrs (SPD)

Bringfriede Kahrs redet in der Bürgerschaft [Quelle: Radio Bremen]

Erst nach ihrer Amtszeit nahmen Bremer Schüler am Pisa-Test teil und belegten seitdem immer die letzten Plätzen. Einen Grund sieht die ehemalige Senatorin in der schwierigen sozialen Situation der Großstädte. Mehr...

Henning Scherf (SPD)

Henning Scherf [Quelle: Radio Bremen]

Der spätere Bürgermeister setzt darauf, die Kinder schon früh zu fördern. Dazu müssten Grundschulen und Kindergärten enger zusammenarbeiten. In seiner Amtszeit sei es ihm zwar nicht gelungen, die gegensätzlichen politischen Lager zu einem Kompromiss zu bewegen. Aber in den Schulen zähle am Ende, wie motiviert und qualifiziert die Lehrkräfte sind. Mehr...

Horst von Hassel (SPD)

Horst von Hassel, Bildungssenator von 1979 bis 1983 (Archivbild) [Quelle: Radio Bremen]

Hassel meint, dass sich Bremen mit der aktuellen Schulstruktur weit entfernt hat von den Zielvorstellungen der Jahre 1949 und 1975, von dem Bild einer gemeinsamen Schule, wie sie einer demokratischen Gesellschaft entspräche, frei von Aussonderung, getragen von dem Vertrauen, dass längeres gemeinsames Lernen allen zugute kommt. Mehr...

Moritz Thape (SPD)

Moritz Thape [Quelle: Radio Bremen]

Schulvergleich gab es in seiner Amtszeit nicht. Als er das Bildungsressort übernahm, ging es vielmehr um Schulneubauten und um die gleichen Chancen für alle Kinder. Ein längeres gemeinsames Lernen konnte sich aber in Bremen nicht durchsetzen. Mehr...

Jetzt auf radiobremen.de

Werder Bremen: Dutt: "Ein Dreier ist fällig"

Unglück in Diepholz: 17-Jährige außer Lebensgefahr

Nach Aufsichtsratssitzung: Kein neuer Chef bei der BSAG in Bremen

Mode machen: Bremen hat viel Platz für kreative Köpfe

ARD.de