Alice Lagaay [Quelle: Universität Bremen, Julia Baier]
Referentinnen

Dr. Alice Lagaay [Quelle: Universität Bremen, Julia Baier]

Dr. Alice Lagaay

Yes, I can't – Stress, schöpferische Indifferenz und Kreativität

Vortrag: Philosophische Strategien zum Überleben in der "Leistungsgesellschaft" 

Gibt es einen Raum innerhalb der heutigen "Leistungsgesellschaft" für ein Bild des Menschen, das nicht primär auf dessen Fähigkeit und Produktivität hin orientiert ist? In einer Welt geprägt von Aktion, Intervention, "Erfolg", Rede und Lärm beschreiben "Scheitern", "Brachliegen", "Nichttun", "Schweigen", "Stille", "Geheimnis" und "Indifferenz" die Konturen einer Philosophie des "Seinlassens "– als simultanes Unterlassen und bewusstes In-Ruhe-Lassen. Der Vortrag führt durch theoretische Landschaften und spielerische (Nicht-)Übungen, um einmal die Subversion der "negativen" Performanz  auszukosten. Hier ist das Leitmotiv: Ich KANN NICHT.

Referentin

Alice Lagaay (Dr. phil) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Universität Bremen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Philosophie der Stimme, des Schweigens und die Beziehung zwischen Performance und Philosophie. Langjährige Forscherin im Sonderforschungsbereich "Kulturen des Performativen" an der Freien Universität Berlin, wo sie 2007 mit einer Dissertation zur Philosophie der Stimme promoviert wurde, arbeitet sie zurzeit an einem Buch zum Thema "Seinlassen. Figuren und Dimensionen "negativer" Performanz".

Zurück zur Workshop-Übersicht

Workshops: Übersicht der Seminare und Referentinnen