Anne Holt bekommt den Radio Bremen Krimipreis 2021

Porträt Anne Holt
Anne Holt Bild: Anna-Lena Ahlström

Anne Holt wird mit dem Radio Bremen Krimipreis 2021 ausgezeichnet.

Anne Holt erhält die Auszeichnung zum einen für die Klarheit, mit der sie gesellschaftlich brennende Konflikte in ihren Romanen thematisiert: von rechtsradikalen Terroranschlägen über Attentate auf hochrangige Politikerinnen bis zu Doping und Intrigen in einem mächtigen Sportverband.

Zum anderen hat Anne Holt die Jury mit ihren liebevoll und treffsicher gezeichneten Figuren überzeugt, mit denen sie ihrer Zeit immer wieder voraus war: So schuf sie mit Hanne Wilhelmsen schon Anfang der 90er Jahre eine lesbische Ermittlerin, die später angeschossen wird und im Rollstuhl ermittelt, zu einem Zeitpunkt, als Diversity im bundesdeutschen Bewusstsein noch keine große Rolle spielte.

Schon 2013 schrieb Anne Holt gemeinsam mit ihrem Bruder, einem Kardiologen, über einen Fußballspieler, der auf dem Spielfeld mit Herzversagen zusammenbricht – ein Szenario, das uns von der zurückliegenden EM noch deutlich vor Augen ist.

In ihrem jüngsten Roman "Ein Grab für zwei" (erscheint am 17.9.2021) ermittelt die spielsüchtige Rechtsanwältin Selma Falck im Umfeld des mächtigen norwegischen Langlauf-Skiverbands. Hat die Spitzenläuferin wirklich gedopt? Oder wurde sie reingelegt?

Zur Person: Anne Holt

Anne Holt, geboren 1958, wuchs in Norwegen und in den USA auf; heute lebt sie mit ihrer Frau in Oslo. Ihr Lebenslauf scheint wie gemacht für eine Krimi-Autorin: Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften arbeitete sie einige Zeit als Polizeijuristin und Rechtsanwältin. 1996 wurde die Sozialdemokratin Norwegens Justizministerin. Wegen einer Erkrankung legte sie das Amt allerdings wenige Monate später nieder.

Erfolgreich, ausgezeichnet und verfilmt

Die mehrfach preisgekrönten Kriminalromane der norwegischen Schriftstellerin werden in alle großen Sprachen übersetzt. Mit mehr als sieben Millionen verkauften Exemplaren gilt sie weltweit als eine der erfolgreichsten skandinavischen Autorinnen. Zwei ihrer Serien wurden erfolgreich verfilmt.

Preisverleihung

Der Radio Bremen Krimipreis 2021 wird Anne Holt am 19. Oktober 2021 um 20.00 Uhr im Rahmen der Radio Bremen Kriminacht im Theater Bremen verliehen. In diesem Jahr wird diese Gala gleich zwei Radio Bremen Krimipreisträger*innen auszeichnen: Auch Jan-Costin Wagner, Preisträger von 2020, wird seinen Preis verliehen bekommen, da die Kriminacht im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen musste.
Tickets gibt es beim Theater Bremen für 8 Euro, coronabedingt wird die Anzahl der Plätze reduziert sein.

Den Mitschnitt dieser Veranstaltung sendet Bremen Zwei am 27. Oktober 2021 von 21 - 22 Uhr.

Radio Bremen Krimipreis

Mit dem Radio Bremen Krimipreis zeichnet Radio Bremen seit 2001 herausragende Kriminalliteratur-Autorinnen und Autoren aus. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und zählt zu den renommiertesten Krimipreisen in Deutschland. Zu den bisherigen Preisträgerinnen und Preisträgern gehören Liza Cody, Tom Hillenbrand, Friedrich Ani und Liza Marklund. Fachjournalistinnen und Expertinnen für Kriminalliteratur bilden die Jury:

  • Martina Bittermann, Radio Bremen-Redakteurin
  • Jutta Günther, Radio Bremen-Redakteurin und Krimibestenliste-Jurorin
  • Lore Kleinert, Journalistin