Digitaler Blick hinter die Kulissen

Beim ARD-Jugendmedientag am 10. November 2020 konntet ihr spannende und exklusive Einblicke hinter die Kulissen eurer Lieblingsformate von Bremen Next, Radio Bremen, funk und der ARD! Ob TV, Radio oder Social Media – in über 50 verschiedenen Web-Talks und Web-Workshops gab's Basics und Hacks aus dem journalistischen Alltag - für eure TikToks, Podcasts, Insta-Storys, Youtube-Videos und euer Wissen über Medien.


Was ist passiert?

So einiges! Es gab Web-Talks und Web-Workshops. Die Web-Talks waren für euch Schülerinnen und Schüler alle offen. Bekannte Moderatorinnen und Moderatoren haben digital durchs bunte Programm geführt: Das Themenspektrum reichte von A wie Aluhut über H wie Hate Speech hin zu W wie Wissenschaftsjournalismus. Bei den Machern von Wumms, dem Sportsatire-Format von Radio Bremen und NDR, gab's zum Beispiel exklusive Einblicke hinter die Kulissen und in die Arbeit der Humor-Fabrik. Diesen und andere Webtalks findet ihr auf Youtube unter "Jugendmedientag".

Nächstes Jahr gehts weiter!

Soraya Jamal und Refiye Ellek [Quelle: Radio Bremen, Christian Wasenmüller]
[Quelle: Radio Bremen, Christian Wasenmüller]

Darüber hinaus konntet ihr mit euren Klassen über eine Vielzahl von regionalen und überregionalen Web-Workshops intensiver in ausgewählte Wissensgebiete eintauchen. Haltet die Augen offen, kommendes Jahr gibts wieder zahlreiche coole Angebote. Dieses Jahr war Bremen NEXT zum Beispiel mit dem Workshop Und wo sind wir?“ So viele Geschichten, zu wenig Blickwinkel mit seinen beiden Podcasterinnen von Chai Society, Refiye und Soraya, am Start.

Warum machen wir das?

Radio Bremen und die anderen ARD-Landesrundfunkanstalten möchten mit dem ARD-Jugendmedientag den jungen Menschen die Möglichkeit geben, in verschiedenen Webtalks und Web-Workshops zu lernen, wie Medien funktionieren. Wichtig ist uns, dass ihr Spaß habt und gleichzeitig lernt, wie Medieninhalte entstehen. Die Teilnahme ist kostenlos.