Mittwoch, 29. Januar 2020
Quelle: http://www.radiobremen.de/bremenvier/programm/themen/buschfeuer-australien-100.html

Eine Satellitenkarte von Australien. Mit gelben und roten Punkten sind die Brände des vergangenen Monats gekennzeichnet. [Quelle: NASA/Fire Information for Resource Management System] Lupe

Auf dieser Karte der Nasa sind die Brände vom 7.12.2019 bis 7.1.2020 verzeichnet.

Feuer in Australien

Australien brennt – aber Bild ist nicht gleich Foto

Seit Monaten sehen wir schlimme Bilder der Buschfeuer in Australien: ausgebrannte Farmen, verletzte und verendete Tiere, Feuerwehrmänner und -frauen, die gegen die Flammen kämpfen. Derzeit kursiert in den sozialen Medien ein vermeintliches Foto der Buschbrände (siehe Instagram-Post im Artikel). Bei dem Bild handelt es sich aber gar nicht um ein aktuelles Satellitenbild, sondern um das Werk eines Digital-Künstlers, der die verheerenden Feuer damit visualisieren möchte.


Das Bild stammt also nicht von der Nasa, sondern vom Fotografen und Digital-Art-Künstler Anthony Hearsey. Weil die User im Netz es aber teilen und kommentieren als wäre es ein Foto, hat sich Hearsey selbst auch noch einmal zu seinem Post geäußert und eine Erklärung beigefügt, wie das Bild entstanden ist und was es wirklich zeigt.


Anthony Hearsey schreibt: "Es ist eine 3D-Visualisierung der Brände in Australien. Kein Foto!" Das Bild wurde mit Hilfe der Daten von Nasa-Satelliten erstellt, allerdings nicht in Echtzeit. Die Daten stammen aus dem Zeitraum vom 5. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020 und zeigen damit nicht nur die aktuellen Brandherde, sondern alle Gebiete, die von den Buschbränden betroffen sind oder waren. Zusätzlich hat Hearsey einen Filter, einen so genannten "Glow-Effekt", auf das Bild gelegt.






 


ON AIR
am Mikro:
Sendung:

Vorher lief:
Jetzt läuft:
Gleich läuft:
 

Bei Bremen Vier suchen:

Musiktitel suchen:

Tag: Zeit: :

 




 
 
Telefon 0421-246-666
 
 
Torhupe