Das Internet wird nicht überquillen mit Listen von Abtreibungsärzten

Das ist schon etwas heikel, was in Bremischen Bürgerschaft auf den Weg gebracht wurde. Die Bremer Gesundheitsbehörde soll künftig eine offizielle Liste darüber führen, welche Arztpraxen und Kliniken Schwangerschaftsabbrüche durchführen. Das ist neu und auch rechtlich nicht unumstritten. Denn Ärzte, die öffentlich machen, dass sie Abtreibungen durchführen, können belangt werden. So zuletzt eine Ärztin aus Gießen – sie musste eine Geldstrafe zahlen.
  • Autor/-in:Justus Wilhelm
  • Länge:4:41 Minuten
  • Datum:Mittwoch, 29. August 2018
  • Sendereihe:Der Morgen |