Niemand rennt, obwohl alle die Wahl haben

Die Bremer Shakespeare Company verlässt das umfangreiche Werk ihres Namensgebers ja bereits seit ein paar Jahren immer mal wieder, um sich vor allem neueren Theaterstücken aus der englischsprachigen Welt zu widmen und diese, wenn möglich als Deutsche Erstaufführung zu uns auf die Bühne zu bringen. Jetzt stand wieder so eine Premiere im Theater am Leibnizplatz auf dem Spielplan: "Die Wahl" so heißt das Stück des renommierten Theaterautors David Hare, im Original "I’m not running" – mehrdeutig gemeint: Ich kandidiere nicht, ich renne nicht... auch in der Übersetzung funktioniert das: Es geht um eine Wahl und die Frau, um die es geht, hat die Wahl. Ein politisches Beziehungsdrama. Marcus Behrens hat sich die Premiere angeschaut.
  • Autor/-in:Jörn Albrecht im Gespräch mit Marcus Behrens
  • Länge:6:33 Minuten
  • Datum:Samstag, 23. November 2019
  • Sendereihe:Der Samstagmorgen
  • Quelle:Bremen Zwei
Mehr zum Thema: