Liebevoller EInblick in das Leben Rio Reisers

Vor einem Monat wäre Rio Reiser, der eigentlich Ralph Christian Möbius hieß, 70 Jahre alt geworden. Bekanntlich starb er wesentlich früher, bereits 1996. Schnell und wild hat er gelebt – und immer für seine Musik. Seine Band "Ton Steine Scherben" galt als "Soundtrack der linksalternativen Szene". Nachdem die Band 1985 auseinanderging, wurde Rio Reiser als Solist dann "König von Deutschland". Jetzt erinnert das Stadttheater Bremerhaven mit einem Theaterstück an den Musiker: "Rio Reiser – Wer, wenn nicht wir" wurde uraufgeführt. Unsere Theaterkritikerin Christine Gorny war dabei.
  • Autor/-in:Martin Busch im Gespräch mit Christine Gorny
  • Länge:5:19 Minuten
  • Datum:Sonntag, 16. Februar 2020
  • Sendereihe:Der Sonntagmorgen
  • Quelle:Bremen Zwei
Mehr zum Thema: