Assads Strategie in Syrien

Während in Europa heftig über den Umgang mit neuen ankommenden Geflüchteten gestritten wird, bringt die nächste Offensive des syrischen Regimes neues Leid. Für Baschar al-Assad sind Flüchtlinge ein internationales, politisches Druckmittel – zugleich werden die Menschen, die Syrien jetzt und künftig verlassen, in Europa nicht mehr so willkommen sein. Das zeichnet sich im aktuellen Streit um die Aufnahme und in den politischen Diskussionen mehrerer EU-Staaten ab. Darüber haben wir mit Bente Scheller gesprochen. Sie leitet die Heinrich-Böll-Stiftung in Beirut.
  • Autor/-in:Julia Meichsner
  • Länge:5:13 Minuten
  • Datum:Donnerstag, 5. Juli 2018
  • Sendereihe:Bremen Zwei | Bremen Zwei