2.000 Liter Wasser für ein T-Shirt...

Schwerpunktthema in diesem Jahr: Nachhaltigkeit. Wie effizient ist die Produktion, was taugt am Ende das, was aus Baumwolle gemacht wird. Alleine um die Baumwolle für ein T-Shirt anzupflanzen, zu pflegen, zu ernten und zu transportieren, benötigt man rund 2.000 Liter Wasser. Johannes Fürst entwickelt für die Nicht-Regierungs-Organisation (NGO) drip by drip neue Stoffe, die weniger Wasser in der Produktion brauchen. "Zum Beispiel Stoffe aus Zellulose-Fasern, also aus Holz. Diese Fasern können genauso langlebig sein wie Baumwolle."
  • Autor/-in:Anja Goerz
  • Länge:4:25 Minuten
  • Datum:Donnerstag, 22. März 2018
  • Sendereihe:Der Morgen |