Ricardo Brey: "Adrift"

In der europäischen Kunstgeschichte hat es Tradition, dass Künstler sich in der Karibik inspirieren ließen. Bei der neuen Ausstellung im Bremer Gerhard Marcks Haus verläuft die Richtung genau umgekehrt. Kuba trifft auf Westeuropa. Der kubanische Künstler Ricardo Brey lebt seit fast 30 Jahren in Belgien und seine Objekte und Zeichnungen verbinden gewissermaßen beide Welten.
  • Autor/-in:Christine Gorny
  • Länge:4:17 Minuten
  • Sendereihe:Bremen Zwei
  • Quelle:Bremen Zwei