Sorry we missed you

Der britische Regisseur Ken Loach ist bekannt für seine sozial-realistischen Filme. In "Sorry we missed you" erzählt Loach von Menschen auf dem Arbeitsmarkt, die schuften, aber sich trotzdem auf einem unaufhaltsamen Weg in die Armut befinden.
  • Autor/-in:Jürgen Francke
  • Länge:3:55 Minuten
  • Datum:Donnerstag, 30. Januar 2020
  • Sendereihe:Bremen Zwei
  • Quelle:Bremen Zwei