Märchen in der Bild

Nichts ist so überlebensnotwendig für Medien wie spektakuläre Enthüllungen: Sie können ganze Regierungen und Staatsmänner zum Straucheln und ganz Wegknicken bringen und steigern nicht nur die Verkaufszahlen, sondern auch das Image und die Glaubwürdigkeit des Mediums. Doch damit kann man auch tierisch selbst auf die Nase fallen - so wie offenbar die Bild Zeitung. Denn die druckten in ganz großen, mal in ganz kleinen Lettern, dass Juso-Chef Kevin Kühnert in Kontakt gewesen wäre mit dem angeblichen Russen-Troll Jury, der Vorschläge unterbreitet haben soll, den SPD-Mitgliederentscheid mit Hilfe von Bots zu beeinflussen. Aber das war wohl nichts - der Mailverkehr auf den sich die BILD gestützt hat, ist erstunken und erlogen und wohl lanciert vom Satiremagazin Titanic.
  • Autor/-in:Jochen Hörisch
  • Länge:4:42 Minuten
  • Datum:Montag, 26. Februar 2018
  • Sendereihe:Bremen Zwei | Bremen Zwei
  • Beitragsreihe:Hören und Sehen

  • Download (rechte Maustaste)