Freier Code, freie Bürger

Wenn mit Steuermitteln ein Schwimmbad gebaut wird, können wir es alle benutzen. Wir können uns auch auf eine öffentliche Parkbank setzen. Oder mit Auto oder Rad über Straßen und Wege fahren. Doch wenn mit öffentlichen Mitteln Software angeschafft oder sogar entwickelt wird, wird die weggeschlossen. Wir können sie nicht benutzen, wir können nicht mal sehen, wie die Software aussieht, die unsere Daten speichert und bearbeitet. Das muss sich ändern – sagen manche und haben eine Initiative gegründet. Darüber haben wir mit Netzwelt-Kolumnisten Jörg Schieb gesprochen.
  • Autor/-in:Jörg Schieb
  • Länge:4:35 Minuten
  • Datum:Montag, 15. April 2019
  • Sendereihe:Bremen Zwei |