Rachel Cusk: Kudos

Die semi-autobiografische Faye-Trilogie ist nun mit "Kudos" abgeschlossen. Was ist so radikal und innovativ an diesen drei Romanen? Von Faye wird auf eine ungewohnte, indirekte Weise erzählt: Und zwar aus der Perspektive einer schweigenden, einer fast unsichtbaren Erzählerin. Sie ist eine Art Medium für die Lebensgeschichten anderer Menschen. Dieser verkappte Dialogroman erzählt von einer Frau in einem Übergangsstadium, die versucht ihr zerstörtes Leben wiederaufzubauen. (Suhrkamp Verlag, 20 Euro)
  • Autor/-in:Sigrid Löffler
  • Länge:4:18 Minuten
  • Datum:Sonntag, 8. Juli 2018
  • Sendereihe:Bremen Zwei | Bremen Zwei

  • Download (rechte Maustaste)