Eugen Ruge: Metropol

Der Roman spielt 1936 in Moskau. Eugen Ruge erzählt von seinen Großeltern, vor allem von seiner Großmutter, einer Agentin, die den sogenannten Großen Terror in Moskau miterlebte und Zeugin der stalinistischen Säuberungen wurde. Auch sie lebte mit ihrem Ehemann einige Zeit im legendären Moskauer Luxushotel "Metropol", immer mit der Angst, auch ein Opfer der Säuberungen zu werden. (Rowohlt Verlag, 25 Euro)
  • Autor/-in:Sigrid Löffler
  • Länge:4:08 Minuten
  • Datum:Sonntag, 13. Oktober 2019
  • Sendereihe:Der Morgen
  • Quelle:Bremen Zwei

  • Download (rechte Maustaste)