Heinz Erhardt: 5 Wespen und ein verlorener Faden

Heinz Erhardt plauderte 1960 im Radio-Bremen-Interview mit Günther Wichmann. Dabei ging es um die Frage, ob er sich die Pointen eigentlich aus dem Ärmel schütteln könne. Heinz Erhardt widerspricht vehement: "Es gibt wohl nichts schwereres, als eine Pointe herauszuarbeiten. Da habe ich so manche schlaflose Nacht deswegen gehabt." Einmal allerdings – da sei ihm wirklich eine Pointe aus dem Ärmel gefallen. Bei einem Auftritt auf der Berliner Waldbühne wurde er von Wespen umschwärmt. Gut 10 Minuten kämpfte er mit den Plagegeistern. Das Publikum tobte. Als er dann ein Gedicht vortragen wollte, hatte er einen Aussetzer und lief vor Verlegenheit rot an. Im Publikum herrschte Totenstille. Da bückte er sich und tat so, als ob er etwas hochnähme und sagte zum Publikum: "Ach, ich hatte den Faden verloren".
  • Länge:2:04 Minuten
  • Datum:Samstag, 2. Juni 2018
  • Sendereihe:Bremen Zwei |
Stars on Radio: