Erziehen, erzwingen, erniedrigen – Das "Arbeitserziehungslager" in Bremen-Farge

Es ist ein dunkles Kapitel Bremer Geschichte: Zwischen 1940 und 1945 stand in Farge eines der ersten und größten nazionalsozialistischen Arbeitserziehungslager, geführt von der Gestapo Bremen. Die Straflager dienten der Disziplinierung sogenannter Arbeitsverweigerer und Regimegegner. Die Bremer Shakespeare Company bringt dazu die szenische Lesung "Erziehen, erzwingen, erniedrigen" auf die Bühne. Die Lesung findet im Rahmen der Reihe: "Aus den Akten auf die Bühne" statt. Reporterin Carolin Helm hat sich mit Theatermachern und Geschichts-Experten getroffen.
  • Autor/-in:Carolin Helm
  • Länge:5:08 Minuten
  • Datum:Mittwoch, 16. September 2020
  • Sendereihe:Bremen Zwei
  • Quelle:Bremen Zwei