Der Bremer Blindengarten

Die Corona-Zeit hat bei vielen Menschen dafür gesorgt, sich wieder intensiv mit der Natur auseinanderzusetzen: Spaziergänge, Wandertouren, Ruderausflüge –uns zieht es nach draußen. Dabei kann man die Natur auch auf ganz neue Art kennenlernen – zum Beispiel im Blindengarten in Bremen-Nord. Denn der ist so angelegt, dass vor allem Menschen mit Sehbehinderungen die vielen Pflanzen dort bestaunen können.
  • Autor/-in:Lisa-Maria Röhling
  • Länge:4:04 Minuten
  • Datum:Samstag, 27. Juni 2020
  • Sendereihe:Bremen Zwei
  • Quelle:Bremen Zwei