Birgit Svensson im Porträt

Der Irak war lange Jahre eines der gefährlichsten Länder der Welt. Ein Land, mit dem wir Krieg, Terror, Mord und Totschlag assoziieren. Eine Frau, die schon viele schlechte Nachrichten überbringen musste und trotzdem an eine bessere Zukunft für den Irak glaubt, ist die Journalistin Birgit Svensson. Unter anderem für Radio Bremen, den Weser-Kurier und die Zeit berichtet sie als eine der wenigen westlichen Frauen aus Bagdad.
  • Autor/-in:Kirsten Rautenberg
  • Länge:3:17 Minuten
  • Datum:Freitag, 1. Februar 2019
  • Sendereihe:Bremen Zwei | Bremen Zwei