Charlotte Drews-Bernstein: Das Beneke-Projekt

Ferdinand Beneke, geboren 1774 in Bremen, war obsessiver Tagebuchschreiber. Über 16000 Manuskriptseiten hat er hinterlassen. Über das alltägliche Leben alltäglicher Menschen aus einem vergangenen Jahrhundert. Das Hörbuch bildet diese Tagebücher doppelt ab: Als Sammlung von Hörspielen, und in Form einer akustischen Dokumentation.
  • Autor/-in:Florian Bänsch
  • Länge:3:55 Minuten
  • Datum:Montag, 12. Februar 2018
  • Sendereihe:Der Morgen | Bremen Zwei