Europa: Fischgründe und Abgründe

Über die Zukunft von Nord- und Ostsee, von Mittelmeer und Ostatlantik wird maßgeblich in Brüssel entschieden. Mit ihrer gemeinsamen Fischereipolitik wollten die EU-Staaten eigentlich die Überfischung beenden – passiert ist aber bislang wenig. Die europäischen Fischer schippern derweil unruhigen Zeiten entgegen: Der Brexit könnte bedeuten, dass sie ergiebige Fanggründe vor Großbritannien verlieren. Mare Radio berichtet von Fischgründen und Abgründen der Staatengemeinschaft und fragt nach, ob sich mit dem neuen EU-Fischereikommissar Virginijus Sinkevičius in Zukunft etwas ändern könnte.
  • Autor/-in:Stefanie Pesch
  • Länge:58:01 Minuten
  • Datum:Sonntag, 1. Dezember 2019
  • Sendereihe:Mare Radio
  • Quelle:Bremen Zwei

  • Download (rechte Maustaste)