Uraltes Meeresgetier im Einmachglas

Wer Meeresgetier bestaunen will, der kann ins Aquarium gehen – oder ins Bremer Überseemuseum. Zugegeben: Da sind Qualle, Fisch und Co. dann ziemlich reglos, eingelegt hinter Glas und so konserviert, dass sie die Jahrhunderte überdauern – für die Wissenschaft sind diese Präparate aber Gold wert, wie Nikolas Golsch für Mare Radio erfahren hat.
  • Autor/-in:Nikolas Golsch
  • Länge:6:54 Minuten
  • Datum:Sonntag, 2. Februar 2020
  • Sendereihe:Mare Radio
  • Quelle:Bremen Zwei

  • Download (rechte Maustaste)