Erik Spiekermann, der Schriftenerfinder

Erik Spiekermann reagiert zurückhaltend bescheiden, wenn man ihn den Karl Lagerfeld der Typografie nennt. Aber immerhin gibt der Schriftenerfinder Spiekermann Worten und Texten eine ansehnliche Erscheinung. Seine Schriften finden sich bei den deutschen Automarken VW, Audi und Mercedes, bei der Deutschen Bahn, auf allen Verkehrs- und Hinweisschildern in Österreich und der Slowakei, beim ZDF und beim WDR, in Zeitschriften und Zeitungen – die Liste ließe sich bald endlos weiter fortsetzen. 2011 zeichnete ihn die Bundesrepublik Deutschland mit dem Designpreis für sein Lebenswerk aus. Aber Schrift muss bescheiden bleiben, meint Erik Spiekermann. Also doch nicht Lagerfeld. Bremen-Zwei-Reporter Jens Schellhass hat ihn in Berlin besucht.
  • Autor/-in:Jens Schellhass
  • Länge:6:09 Minuten
  • Datum:Sonntag, 9. Februar 2020
  • Sendereihe:Bremen Zwei
  • Quelle:Bremen Zwei