Dagmar Koller über den Anschlag auf ihren Mann

Am 5. Dezember 1993 veränderte sich das Leben des damaligen Wiener Bürgermeisters Helmut Zilk innerhalb von Sekunden – durch eine Briefbombe verlor er Finger und eine Hand blieb für immer verstümmelt. Seine Ehefrau Dagmar Koller leistete erste Hilfe. Wie sie den Anschlag erlebte und die Zeit danach erinnert, berichtet die erfolgreiche Sängerin und Tänzerin bei 3nach9.
  • Länge:14:59 Minuten
  • Datum:Freitag, 28. Juni 2019
  • Sendereihe:3nach9 | RB TV