"Moralisch handelnde Maschinen gibt es nicht"

Es gibt ja bekanntlich nichts Gutes, außer man tut es. Will sagen: Ob wir gute oder schlechte Menschen sind, das entscheidet sich daran, was wir tun. Doch sind wir Menschen ja nicht die einzigen, die Entscheidungen treffen können – und danach handeln. Auch Maschinen werden das in Zukunft zunehmend selbstständig tun – Künstliche Intelligenz ist hier das Stichwort. Markus Gabriel ist Philosoph am Institut für Philosophie an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Er sagt, dass ein Computer etwas Gutes tun kann, sei nur eine Illusion.
  • Autor/-in:Tom Grote
  • Länge:4:09 Minuten
  • Datum:Dienstag, 11. September 2018
  • Sendereihe:Der Morgen | Bremen Zwei