Nora Bossongs Iran-Reportagen - 2. Doppelte Böden

Die Schriftstellerin Nora Bossong ist in Bremen geboren, wohnt mittlerweile in Berlin, ist aber vor allem viel in der Welt unterwegs. Sie hat in Italien und in den USA gelebt, war zu längeren Aufenthalten in China und in afrikanischen Ländern. Kürzlich ist sie von einer Iran-Reise zurückgekehrt. Mit vielen Eindrücken, die sie für die Buchpiloten in einer Reportage-Reihe zusammenfasst. Im zweiten Teil befasst sie sich mit der "Doppelbödigkeit" der gegenwärtigen iranischen Gesellschaft zwischen rigider Sexualmoral und dem Freiheitsverlangen der "Facebook"-Generation.
  • Autor/-in:Nora Bossong
  • Länge:4:56 Minuten
  • Datum:Sonntag, 29. Januar 2017
  • Beitragsreihe:Literaturarchiv
  • Quelle:Nordwestradio
  • Status:Archivinhalt