3nach9 am 28. Oktober

Zu der Radio Bremen-Talkshow 3nach9 am 28. Oktober haben Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo bereits folgende Gäste zugesagt

Lang Lang und Gina Alice Redlinger
Sie ist eine deutsch-koreanische Pianistin, deren musikalisches Talent schon sehr früh erkannt und gefördert wurde. Neben ihrer musikalischen Begabung, beherrscht Gina Alice Redlinger fünf Sprachen. In welcher sie sich mit ihrem chinesischen Ehemann, dem Starpianisten Lang Lang, unterhält, werden wir bei ihrem ersten gemeinsamen Besuch einer Talkshow herausfinden. Die Eltern eines Sohnes werden auch gemeinsam am Flügel eine exklusive Kostprobe aus dem neuesten Werk des Klaviervirtuosen zum Besten geben. Darin entführt Lang Lang seine Hörerinnen und Hörer in die Welt von Disneys Klassikern der Filmgeschichte – und wir träumen jetzt schon mal voller Vorfreude von Pinocchio, Aladdin und dem König der Löwen.

Jens Spahn
„Münsterländer. Ehemann. Katholik. Mitglied des CDU-Präsidiums. Parlamentarier. Fraktionsvize“ – so kurz und knapp beschreibt sich Jens Spahn auf seiner Homepage. Nicht zu vergessen: 2018 wurde er als Bundesminister für Gesundheit vereidigt – und hatte ab Januar 2020 durch die Pandemie mit besonderen Herausforderungen zu kämpfen. Nun hat der Ex-Gesundheitsminister ein Buch über die Coronakrise und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft geschrieben. Wie der Politiker rückblickend über die schweren Zeiten denkt und die Zukunft sieht, erzählt er bei 3nach9.

Nazan Eckes
Nazan Eckes ist ein echter Superstar – allein auf Instagram folgen ihr fast 360.000 Menschen. Dort konnte man auch sehen, wie sie kürzlich mit ihren beiden Geschwistern den 70. Geburtstag ihrer Mutter feierte. Die Moderatorin und Tochter türkischer Einwanderer bezeichnet ihre Mutter liebevoll als „beste Mama, Oma und Köchin“. Nun hat sie deren Lieblingsrezepte kreativ und modern umgesetzt. Welche Rituale aus ihrer Kindheit Nazan Eckes heute an ihre beiden Söhne weitergibt und ob sie es schafft, Giovanni di Lorenzo vom Geschmack des Knoblauchs zu überzeugen, erfahren Sie in der Oktober-Ausgabe von 3nach9.

DJ Bobo
Er ist der König der Bühnenshows: DJ Bobo weiß, wie man die Massen begeistert. Mit Hits wie „Pray“ und „Chichuahua“ sorgt der Perfektionist bei seinen Fans für gute Laune und so manchen Ohrwurm. Aufgewachsen in einem kleinen Ort im Kanton Aargau, verfolgt der gelernte Bäckermeister seinen musikalischen Traum und mausert sich vom Dorf-DJ zum Dancefloor-Star. Heute zählt der Produzent zu den erfolgreichsten europäischen Künstlern der Pop-Musik. Nun feiert das Ausnahmetalent sein 30-jähriges Bühnenjubiläum und geht 2023 endlich wieder auf Tour. Wie wichtig Fleiß und Beharrlichkeit für seine Karriere waren, wie er mit Kritik umgeht und wann der Strahlemann auch mal schlechte Laune hat, verrät uns DJ Bobo bei 3nach9.

Urban Priol
Toupierter Haarkranz, schrilles Hemd, auf dem Tisch ein alkoholfreies Weizenbier – Markenzeichen von Urban Priol. Der gebürtige Aschaffenburger absolvierte bereits mit Anfang 20 erste Bühnenauftritte und stieg im Laufe der Jahre zur ersten Garde der deutschen Kabarettisten auf. Gerade wurde er Ehrenpreisträger des Satire- und Kleinkunstpreis Prix Pantheon. Auf die scharfzüngigen Jahresrückblicke des ehemaligen Lehramtsstudenten freuen sich Fans schon monatelang – und wir freuen uns auf erste Kostproben daraus im Oktober bei 3nach9.

Thorsten Schröder
Als Sprecher der Tagesschau informiert er über die Nachrichten des Tages. Doch in seiner freien Zeit tauscht er den Business-Anzug gegen Sportklamotten und leistet Höchstleistungen im Wasser, auf dem Rad und der Laufstrecke. Der Journalist Thorsten Schröder ist begeisterter Triathlet und erfüllt sich in diesem Jahr nun schon zum zweiten Mal einen großen Traum: Der 54-Jährige startet Anfang Oktober bei der Triathlon-Weltmeisterschaft, dem Iron Man, auf Hawaii. 3,8 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen stehen auf dem Programm des Norddeutschen. Was gut drei Wochen nach dem Start noch schmerzt? Fragen wir nach – bei Thorsten Schröder.

Erstsendung auf NDR/RB-Fernsehen und hr-Fernsehen