3nach9 am 10. Juni 2022

3nach9 am 10. Juni 2022

Bild: Matthias Hornung

3nach9 am 10. Juni 2022

3nach9 mit folgenden Gästen: Amira Pocher, Sven Plöger, Minh-Khai Phan-Thi, Neven Subotić, Ute Mackenstedt, Eddy Schmitz und Jessica Langefeld.

Themen der Sendung

Sendedaten

Sendung:

10. Juni 2022 um 22:30 Uhr

Collage zeigt Amira Pocher, Neven Subotic und Minh-Khai Pan
Bild: Gaby Gerster/Patrick Temme/Eventpress/Kugler

Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo begrüßen am Freitag, den 10. Juni, folgende Gäste: Amira Pocher, Sven Plöger, Minh-Khai Phan-Thi, Neven Subotić, Ute Mackenstedt, Eddy Schmitz und Jessica Langefeld.

Amira Pocher

Porträt von Amira Pocher
Bild: Gaby Gerster

Die vergangenen Freitage verbrachte Amira Pocher immer auf dem Tanzparkett und verzauberte mit ihrer Darbietung das Publikum. Jetzt stattet die Halbfinalistin von „Let’s Dance“ dem 3nach9-Talkparkett ihren allerersten Besuch ab. Die zweifache Mutter kam schon früh mit dem Tanz in Berührung – ihre Mutter betrieb in Österreich ein Studio für Orientalischen Tanz. Zu ihrem ägyptischen Vater nahm sie erst im Erwachsenenalter wieder Kontakt auf – auch Dank der Hilfe ihres Mannes Oliver Pocher. Wie die gelernte Visagistin den Comedian kennenlernte, wie ihre gemeinsame Podcast-Arbeit abläuft und in welche überraschende Richtung sie ihre berufliche Karriere nun lenkt, berichtet Amira Pocher erstmals bei 3nach9. 

Sven Plöger

Porträt von Sven Plöger
Bild: Piper Verlag | Sebastian Koch

Cirrocumulus, Stratocumulus, Nimbostratus. Ist auch eine Ihrer Lieblingswolken darunter? Wenn Diplom-Meteorologe Sven Plöger über Wolken und andere Wetterphänomene spricht, begeistert der gebürtige Rheinländer so sehr, dass es fast egal ist, ob er Regen oder Sonne vorhersagt. Seit 1999 steht er mit Sachverstand und Erzählfreude für das Erste vor der Kamera. Wenn er frei hat, zieht es ihn gern in die Berge – zum einen ist Plöger begeisterter Segel-, Ultra Light- sowie Gleitschirmflieger, zum anderen hat der Klimaexperte gerade herausgearbeitet, wie die Alpen unser Wetter beeinflussen. Was er außerdem über die Kletterkunst der Steinböcke zu sagen hat, welche Pannen ihm in mehr als 20 Jahren ARD-Wetter schon unterlaufen sind und welche Herausforderungen der routinierte Bahnfahrer aktuell zu bewältigen hat, berichtet Sven Plöger bei 3nach9.

Minh-Khai Phan-Thi

Porträt von Minh-Khai Phan
Bild: Eventpress/Kugler

Seit fast 30 Jahren ist Minh-Khai Phan-Thi im Fernsehgeschäft tätig, erstmals auf einer Bühne stand sie im Alter von drei Jahren. Damals sang sie gemeinsam mit ihrem Vater, einem vietnamesischen Einwanderer, ein Kinderlied anlässlich des vietnamesischen Neujahrsfestes. Die gebürtige Darmstädterin startete ihre Karriere als Moderatorin, bevor sie sich als Charakterdarstellerin in unzähligen TV-Produktionen einen Namen machte. Eine Schauspielschule hätte sie gern besucht, „davon wurde mir Anfang der 90er-Jahre als asiatische Frau aber ganz dringend abgeraten." Die Mutter von zwei Söhnen hat es dennoch geschafft und kann aktuell in der Serie „Doppelhaushälfte“ erstmals ihr komödiantisches Talent unter Beweis stellen. Dass Gespräche mit Minh-Khai Phan-Thi stets eine Freude sind, zeigt sie auch als Gastgeberin ihres Podcasts „Anderssein”, in dem die Vielfalt in unserer Gesellschaft gefeiert wird, aber auch auf Missstände aufmerksam gemacht werden soll.

Neven Subotić

Porträt von Neven Subotic
Bild: Patrick Temme

Vom Flüchtlingskind zum Top-Fußballer und Aktivisten für eine bessere Welt: In den neunziger Jahren floh Neven Subotić mit seinen Eltern aus Jugoslawien nach Deutschland. Als die Abschiebung drohte, gingen sie in die USA. Mit 17 kam er wieder, um Fußballprofi zu werden. Als Spieler bei Borussia Dortmund galt er als einer der besten Innenverteidiger Europas – das wurde exorbitant gut bezahlt. Es folgten Nächte des Rauschs, später des Zweifels und der Scham. Subotić entschied, seine Leidenschaft und sein Geld denen zu widmen, die ein Leben in anderen Extremen führen müssen: die von ihm gegründete Stiftung ermöglicht Menschen in Äthiopien Zugang zu sauberem Wasser.

Ute Mackenstedt

Porträt von Ute Mackenstedt
Bild: Astrid Untermann

Seit einigen Wochen sind sie wieder sehr aktiv: blutsaugende Zecken! Die Parasitologin Ute Mackenstedt klärt auf, wie wir uns vor diesen Milbenarten schützen können, denn neben Hirnhautentzündung und Borreliose können die Krabbeltiere mehr als 50 weitere Krankheiten übertragen. Die renommierte Zecken-Expertin und Professorin der Universität Hohenheim in Stuttgart weiß zu berichten, dass auch in Norddeutschland die Zeckenpopulation stetig zunimmt. Über wirkungsvolle Zeckenentfernungsmethoden bei Tier und Mensch und ihre spezielle Faszination für Parasiten berichtet die gebürtige Bremerin Ute Mackenstedt bei 3nach9.

Eddy Schmitz und Jessica Langefeld

Foto zeigt Eddy Schmitz und Jessica Langefeld
Bild: Jörg Langefeld

Eddy Schmitz war das, was man ein Wunderkind nennt: Bereits als kleines Kind virtuos an der Geige und ausgestattet mit dem absoluten Gehör. Im Alter von elf Jahren trat er in der von Kai Pflaume moderierten Unterhaltungssendung „Klein gegen Groß – das unglaubliche Duell" im Ersten auf. Mehr als zehn Jahre ist das jetzt her. Allerdings hieß Eddy damals noch Lotta – der Mönchengladbacher ist transident. Schon seit frühester Kindheit wusste er, dass seine weiblichen Geschlechtsmerkmale nicht zu seiner Identität gehören. Der Weg zu dieser Erkenntnis war lang – immer unterstützt von seiner Mutter Jessica, einer Musiklehrerin, die noch immer gern gemeinsam mit ihrem Sohn musiziert und auch mit in der Sendung dabei ist.