Schwarzer Schatten – Serienmord im Krankenhaus

Beschreibung

Schwarzer Schatten – Serienmord im Krankenhaus
Schwarzer Schatten - Serienmorde in den Krankenhäusern Oldenburg und Delmenhorst. Bild: Radio Bremen

Die True-Crime-Doku-Serie befasst sich umfassend mit dieser beispiellosen Mordserie und spricht dafür erstmals mit dem Ermittler der ersten Stunde, Oliver Lenz, seiner ehemaligen Kollegin, Sylvia Offermanns-Ohnesorge, und seinem damaligen Freund, Matthias Corssen. Er glaubte erst an Niels Högels Unschuld und erfuhr dann, dass er selber zum Opfer wurde.

Durch umfassende Recherche und detaillierte Aussagen von Angehörigen, Ermittlerinnen und Ermittlern, Expertinnen und Experten, Anwältinnen und Anwälten und wörtlicher Wiedergabe der ersten polizeilichen Vernehmung rekonstruiert die Doku-Serie (vier Episoden je ca. 50 Minuten), wie es zu dieser Mordserie kommen konnte und trifft dabei auf ein kollektives Versagen: Weil in den Krankenhäusern niemand einschritt, konnte Niels Högel ungestört morden. Weil die Justiz lange untätig bleib, konnten manche Taten nicht mehr aufgedeckt werden. Und einige, bei denen die Opfer überlebten, sind längst verjährt.

Die Serie befasst sich aber auch mit der Frage, welche Konsequenzen in deutschen Krankenhäusern ergriffen werden müssen, damit eine solche Mordserie sich nicht wiederholen kann. In den Interviews bekommen neben der Anwältin von Niels Högel, Ulrike Baumann, dem Leiter der Sonderkommission Arne Schmidt, der Oberstaatsanwältin Daniela Schiereck-Bohlmann, dem Experten Prof. Dr. Karl H. Beine, insbesondere die Angehörigen Sara Dahnken, Christian Marbach und Frank Brinkers eine Stimme.

Eine Produktion von Kinescope Film für Sky Deutschland in Ko-Produktion mit Radio Bremen.