Der Bremer Fernsehpreis 2018. [Quelle: Radio Bremen]
Vorjury hat entschieden

Die Nominierungen für den Bremer Fernsehpreis 2018

Die Vorjury hat entschieden: 24 Einreichungen sind für den Bremer Fernsehpreis 2018 nominiert. Es sind die besten aus 117 Beiträgen und Sendungen. Die Gewinner in den sechs Kategorien werden am 9. November gekürt.

1. Die beste Sendung:

  • Wir in Bayern, 20.02.2018 (BR München)
  • Abendschau, 20.03.2018 (RBB Berlin)
  • Hessenschau, 03.09.2017 (HR Frankfurt am Main)
  • Aktuelle Stunde, 28.11.2017 (WDR Düsseldorf)


2. Der einzelne Beitrag vom Tag für den Tag:

  • Kampf um eine albanische Familie, 17.08.2017 (Schleswig-Holstein Magazin, NDR Kiel)
  • Elke Twesten, 04.08.2017 (Hallo Niedersachsen, NDR Hannover)
  • Würden Sie CSU wählen?, 18.06.2018 (buten un binnen, Radio Bremen)
  • Blind, 24.04.2018 (RTL Nord, RTL Hamburg)

3. Die beste Moderatorin – Der beste Moderator:

  • Sabrina Ilski, live vor Ort bei der Landesgartenschau in Bad Iburg, 18.04.2018 (RTL Nord, RTL Niedersachsen/Bremen)
  • Jan Starkebaum, Regierungskrise in Niedersachsen, 04.08.2017 (Hallo Niedersachsen, NDR Hannover)
  • Dirk Platt, Studiogespräch mit Hans Joachim Schellnhuber, 12.12.2017, (Brandenburg Aktuell, RBB Potsdam-Babelsberg)

4. Worauf wir besonders stolz sind:

  • MDR Frühlingserwachen, März und April 2018 (MDR Leipzig)
  • Abendschau, 19.12.2017 (RBB Berlin)
  • Zurück in die Herkunft, 31.01.-02.02.2018 (zibb, RBB Potsdam)
  • Thema der Woche: Volkskrankheit Depression, 18.-23.06.2018 (Hallo Niedersachsen, NDR Hannover)
  • 5EuroTräume, 14.-18.08.2017 (RTL Nord, RTL Hannover)
  • Sing mich, 01.-02.04.2018 (Aktuelle Stunde, WDR Düsseldorf)
  • Jetzt mal ehrlich, 23.08.2017-10.04.2018 (Lokalzeit OWL, WDR Bielefeld)

5. Die beste Recherche:

  • Betrug mit Flüchtlingswohnungen, 24.04.2018 (Hamburg-Journal, NDR Hamburg)
  • Unterbringung von Flüchtlingen in Hotels in NRW/Wer verdient an Flüchtlingen?/Flüchtlinge in Hotels: Wie geht es in Köln weiter?, 13.06.2018/20.06.2018/25.06.18 (Aktuelle Stunde, WDR Köln)
  • Serie Überlastete Justiz, 19.03.-25.03.2018 (Abendschau, RBB Berlin)

6. Die gelungenste Zuschauerbeteiligung:

  • Robur: Sadenbecker See, 24.06.2018 (Brandenburg Aktuell, RBB Potsdam-Babelsberg)
  • #Abgasalarm, 29.11.2017 (Landesschau Baden-Württemberg, SWR Baden-Baden)
  • NRW summt, 16.04.2018 (Hier und heute, WDR Köln)

Verleihung am 9. November bei Radio Bremen

Die Gewinner in den sechs Kategorien kürt eine hochkarätige Jury: Neben dem bekannten Journalisten und Fernsehmacher Frank Plasberg (Hart aber fair) gehören ihr Birgitta Weber (SWR), Hans Helmich (DW), Gesa Eberl (NTV), Andreas Jölli (ORF) und Clare Devlin (WDR) an. Die Verleihung des Bremer Fernsehpreises findet am Freitag, 9. November, ab 20 Uhr im Eventstudio von Radio Bremen statt.

Den Bremer Fernsehpreis gibt es seit mehr als vier Jahrzehnten

Den Bremer Fernsehpreis gibt es mit Unterbrechungen seit 1974. Er gilt als maßgebliche Auszeichnung für regionale deutschsprachige Fernsehprogramme. Zahlreiche prominente Autoren sind mit dem Preis ausgezeichnet worden, unter anderem auch der heutige Jury-Vorsitzende Frank Plasberg. Radio Bremen organisiert den Wettbewerb der Fernsehregionalprogramme im Auftrag der ARD.