Daumen nach oben [Quelle: Montage Radio Bremen]
Datenschutz

Like-Button [Quelle: Montage Radio Bremen]

So funktioniert die Zwei-Klick-Lösung

Sicheres Surfen auf den Webseiten von Radio Bremen

Radio Bremen möchte Ihnen anbieten, dass sie Beiträge weiterempfehlen und auch öffentlich darüber diskutieren können. Deshalb bieten wir eine Kommentarfunktion für unsere Videos an, sowie Like-Buttons, auch "Gefällt mir"-Schaltflächen genannt, über die Sie eine Webseite an Facebook, Google Plus oder Twitter weiterleiten können. Außerdem setzen wir zu besonderen Anlässen ein Live-Blog von Scribblelive ein.

Daumen nach oben [Quelle: Montage Radio Bremen]
Bei uns surfen Sie sicher! [Quelle: Montage Radio Bremen]

Uns ist wichtig, dass Ihre Daten sicher sind, wenn Sie unsere Seiten ansteuern. Radio Bremen steht als öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt nicht nur für zuverlässige, ausgewogene Information, sondern auch für Vertrauenswürdigkeit in technischer Hinsicht. Deshalb akzeptieren wir nicht, dass im Hintergrund Ihre Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.

Dasselbe gilt auch für Tweets von externen Social-Media-Plattformen, die wir in unsere Artikel einbetten. Auch über diese wird eine Verbindung zu dem jeweiligen Dienst aufgebaut.

Da niemand sicher ist, welche Informationen durch den Einsatz dieser Schaltflächen und Tweets tatsächlich an die sozialen Netzwerke übertragen und ausgewertet werden, hat sich Radio Bremen dazu entschlossen, die so genannte Zwei-Klick-Lösung für Sie anzubieten. Diese wurde vom Heise-Verlag konzipiert und wird inzwischen vielerorts eingesetzt.

So funktioniert die Methode

Radio Bremen bindet auf den eigenen Webseiten nicht den von den sozialen Netzwerken angebotenen Programmiercode ein, sondern einen eigenen, der die Schaltflächen zunächst deaktiviert anzeigt. Erst wenn Sie diese Schaltfläche aktiviert haben, wird die Verbindung hergestellt.

Mit einem weiteren, zweiten Klick könnt Ihr nun wie gewohnt die gewünschte Seite beim Drittanbieter (zum Beispiel Facebook, Twitter oder Google Plus) empfehlen oder an einem Live-Blog (zum Beispiel von Scribblelive) teilnehmen.

Datenübertragung nur nach Einwilligung

Erst wenn Sie also eine der Schaltflächen aktivieren, stimmen Sie der Kommunikation mit dem Anbieter zu. Somit können zum Beispiel Ihre IP-Adresse oder die Adresse der von Ihnen besuchten Seite übertragen werden. Ihre Zustimmung gilt jedoch nur für diese eine Seite, auf der Sie sich gerade befinden, und für den jeweils angewählten Dienst. Steuern Sie danach eine weitere Seite auf www.radiobremen.de an, wird eine erneute Einwilligung fällig.

Dauerhafte Einwilligung möglich

Wenn Ihnen diese Methode zu umständlich ist und Ihnen die Übertragung der Daten keine Sorge bereitet, dann können Sie die Dienste auch permanent aktivieren. Dazu klicken Sie bitte auf das Zahnrad-Symbol und markieren die gewünschten Dienste. Sofern Sie in Ihrem Browser nicht standardmäßig "Cookies löschen" eingetragen haben, wird sich Ihr Programm daran erinnern und beim nächsten Mal automatisch die gewünschte Einstellung liefern.

Über das Zahnrad-Symbol können Sie die Aktivierung auch jederzeit wieder rückgängig machen.

Mehr zum Medienfrauentreffen

Übersicht: Medienfrauentreffen 2015 in Bremen